5 Tipps für die erfolgreiche Kreditaufnahme

5 Tipps für die erfolgreiche Kreditaufnahme

Du möchtest dir ein neues Auto kaufen, Umziehen, eine Küche oder sogar ein Haus kaufen und dafür brauchst du Geld in Form von einem Kredit? Bevor du ein Kredit beantragst, solltest du dir diese Tipps unbedingt durchlesen

1. Ist der Kredit überhaupt notwendig?

Im Jahr 2019 haben über 9 Millionen Deutsche einen Kredit aufgenommen. Über 90 Prozent der Kredite wurden laut Experten Angaben auch zurückbezahlt. Genaue Zahlen gibt es leider nicht.
Du solltest in jedem Fall überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist einen Kredit aufzunehmen oder ob es vielleicht ratsamer wäre auf etwas zu verzichten und Geld zu sparen.

Zum Beispiel kann ein Kredit für ein Auto, welches man eben braucht um zur Arbeit zu kommen sinnvoll sein, aber ob man einen Urlaub unbedingt mit einem Kredit finanzieren muss, dass solltest du dir dann doch noch einmal überlegen.

2. Kann ich dir Voraussetzungen erfüllen?

Du hast festgestellt, dass du einen Kredit brauchst und dieser auch sinnvoll ist, geht es nun daran festzustellen, ob du überhaupt die Voraussetzungen für einen Kredit erfüllen kannst.

Je nachdem brauchst du einen Wohnsitz in der EU oder einen Wohnsitz in Deutschland oder in der Schweiz. Du musst volljährig sein und auch über ein stabiles Einkommen verfügen. Zu dem muss eine gewisse Kreditwürdigkeit gegeben sein.

3. Den Finanzierungsbedarf berechnen

Du erfüllst alle Voraussetzungen für einen Kredit? Gut!  Nun solltest du den genauen Finanzierungsbedarf ermitteln.
Rechne genau aus, wie viele Mittel für den Vorhaben gebraucht werden und ob du beispielsweise zusätzlich Ersparnisse einsetzen kannst. Falls die Mittel nicht ausreichen gibt es immer die Möglichkeit eine Kreditaufstockung zu beantragen.

4. Marktüberblick verschaffen

Bevor du dich für einen Kreditanbieter entscheidest, ist es wichtig die aktuell marktüblichen Zinsen für Kredite genauer anzusehen. Dazu eignen sich beispielsweise Vergleichsportale. In wenigen Minuten hast du da schon einen guten Überblick.

5. Die richtige Laufzeit wählen

Viele Menschen überschätzen sich leider und entscheiden sich für eine zu geringe Laufzeit und kommen damit in Probleme. Manchmal ist es besser eine längere Laufzeit zu nehmen und höhere Zinsen in Kauf zu nehmen, als in Bedrängnis mit den monatlichen Raten zu kommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.